Boom-Town Danang

Seit dem Besuch von Rektor Prof. Dr. Nguyen Manh Toan (3.v.r.) und seiner Begleiter Phan Kim Tuan (2.v.r.) und Prof. Dr. Nguyen Phuc Nguyen (3.v.l.) ist die Westfälische Hochschule um ein Fotobild mit der Hàn-Fluss-Brücke in Danang reicher. Rechts: Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, links: Nadine Hackmann vom „International Office“ der Westfälischen Hochschule und Prof. Dr. Katrin Hansen, Vizepräsidentin für Internationales. Foto: WH/BL

In der Vergangenheit hatte die vietnamesische Stadt Danang traurige Bekanntheit als amerikanische Marine-Basis bei der Berichterstattung über den Vietnam-Krieg. Heute ist die Hafenstadt am Delta des Flusses Han in Mittel-Vietnam eine Boom-Region für den Tourismus mit Stränden, Museen und Ausflugszielen in die Umgebung, beispielsweise zu den Marmorbergen. Die Westfälische Hochschule hat bereits seit mehreren Jahren eine Kooperation mit der Wirtschaftshochschule von Danang unter dem Dach der Universität von Danang. Jetzt war zum ersten Mal der Rektor der Wirtschaftshochschule zu Besuch an der Westfälischen Hochschule.

(BL) Mit seinem Besuch in den Wirtschaftstudiengängen in Bocholt und Gelsenkirchen sowie bei Präsident Prof. Dr. Bernd Kriegesmann betonte Rektor Prof. Dr. Nguyen Manh Toan, welch große Bedeutung die Kooperation zwischen seiner Hochschule und der Westfälischen Hochschule für ihn hat. Und dass er den Wunsch hat, die Beziehungen zwischen den beiden Hochschulen zu intensivieren. Begleitet wurde er von Phan Kim Tuan, der in Danang sowohl in der Lehre als auch in der Verwaltung der Wirschaftshochschule engagiert ist, und Prof. Dr. Nguyen Phuc Nguyen, der den Bereich „Forschung“ sowie die internationalen Beziehungen leitet.

In Bocholt besuchte Rektor Toan Kurse im Bereich Wirtschaft wie etwa die Marketing-Unternehmenssimulation Topsim, in Gelsenkirchen einen Kurs zum internationalen Management sowie den Makerspace. Auf diese Weise bekam er einen persönlichen Eindruck davon, welche Chancen sich vietnamesischen Studierenden aus Danang für einen Studienaufenthalt an der Westfälischen Hochschule bieten. Außerdem hilft das „Erasmus+“-Programm mit einer finanziellen Förderung. Auch das ist nur durch die feste Kooperation zwischen der Westfälischen Hochschule und der Hochschule in Danang im außereuropäischen Ausland möglich. Gerne würde Rektor Toan die Kooperation ausweiten. Im Gespräch ist dabei die Informatik, da beide Hochschulen über Informatikbereiche verfügen.

Umgekehrt besteht auch für Studierende der Westfälischen Hochschule die Möglichkeit, den Weg von Deutschland nach Vietnam zu finden und dort beispielsweise ein Auslandssemester oder ein Praktikum zu machen. Gerade für die Wirtschaftsstudierenden kann das interessant sein, da Danang ein Zentrum des internationalen Tourismus geworden ist und sich daher vielfältige Möglichkeiten bieten, in die vietnamesische und damit internationale Wirtschaft zu schnuppern. Solche Aufenthalte können für deutsche Studierende durch das Stipendienprogramm Promos gefördert werden.