Studienberatung online

Leila Mesaros von der „Zentralen Studienberatung“ leitete Seminare zu Lerntraining und Prüfungsangst. Im letzten Semester wegen Corona ausschließlich online. Foto: WH/CM

Vor Corona in Präsenz, seit Corona online bietet die „Zentrale Studienberatung“ (ZSB) der Westfälischen Hochschule zahlreiche Seminare rund ums Studium und das Studienleben an.

(BL) Die Themen sind vielfältig: Da sind zunächst die eher eng ans Studierendenleben angelehnten Themen wie Lerntrainings, das Verschieben von Studienleistungen – wissenschaftlich: Prokrastination – die Vorbereitung auf eine Abschlussprüfung oder die Bekämpfung von Prüfungsangst. Hinzu kommen Seminare zu Themen wie etwa das Konfliktmanagement gegenüber Mitstudierenden oder Lehrenden, aber auch zu Freunden und der Familie. Und schließlich die Vorbereitung auf den Berufseinstieg nach dem erfolgreichen Studienabschluss. Dazu gehören Assessments/Beurteilung der eigenen Leistung, Bewerbungen auf dem Schriftweg oder online, Selbstpräsentation und die Bewältigung von Vorstellungsgesprächen oder das Verhandeln über ein zukünftiges Gehalt. Die Seminare können auch online in Gruppen stattfinden, es gibt aber bei speziellen Fragen und Problemen auch Einzelberatungen. Alle Beratungen, egal ob in der Gruppe oder allein, sind für Studierende der Westfälischen Hochschule kostenfrei.

Im vergangenen Wintersemester waren die Kurse mehr als voll: Rund 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen bekamen einen Kursplatz, knapp 100 mussten sich zunächst mit einem Platz auf der Warteliste begnügen. Eine besondere Verteilung unter den Studierenden beobachtete die ZSB nicht: „Zumindest nach der Verteilung von Frauen und Männern war die Teilnahme geschlechtsparitätisch“, so ZSB-Leiterin Caroline Möller.

Wer einen Platz und damit eine Seminareinheit erhielt, bekam zugleich am Ende einen Auswertungsbogen, der Zufriedenheit und Verbesserungsvorschläge abfragte. Gut fanden die Teilnehmer danach „die offene Zusammenarbeit“ sowie die zahlreichen Beispiele und Übungen. Im Originalton: „Ich bin froh, an diesem Kurs teilgenommen zu haben.“ Oder: „Endlich habe ich Antworten auf Fragen bekommen, die schon lange in meinem Kopf herumschwirrten.“ Offene Wünsche gab es aber auch: etwa die Bitte um mehr schriftliches Material zu Vorbereitung und die Verlängerung der Seminare. Im Corona-Semester allerdings auch der dringende Wunsch, die Seminare so bald wie möglich wieder in Präsenzform zu machen: „Das ist viel besser“, so einer der Rückläufe.

Neben den Seminaren gibt es noch zahlreiche andere Serviceangebote der ZSB (www.w-hs.de/zsb) und anderer Hochschuleinrichtungen (https://www.w-hs.de/studium/studienergaenzende-kurs-workshopangebote/).

Fotogalerie