Editorial

Foto: Sven Lorenz

Liebe Leserinnen und Leser,

es drängt danach, Corona als Aufhänger für das Editorial zu vermeiden. Bis auf diesen Einstiegssatz will ich das auch durchhalten und den Blick nach vorne richten. Lassen Sie uns schon jetzt wieder auf die Herausforderungen von morgen schauen: im Kleinen und im Großen. Wie können wir in unserem „Mikrokosmos“ als Hochschule noch besser werden und wie können wir Beiträge zur Beantwortung immer drängender werdender Zukunftsfragen leisten? Ich glaube, nicht nur mein Eindruck ist es, dass zukünftig mehr an Lösungen zu arbeiten ist als an der weiteren Verkomplizierung bekannter Probleme. Auch das zaudernde Verschieben von Entscheidungen sollte uns nicht leiten. In vielen Bereichen müssen wir Handlungsfähigkeit wieder zurück gewinnen. Das setzt natürlich die Bereitschaft voraus, Verantwortung zu übernehmen - auch wenn das mit Konsequenzen im Misserfolgsfall verbunden sein kann. Aber das ist eben der Preis für den Anspruch, handeln zu wollen. Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass in manchen Teilen der Gesellschaft genau das verloren zu gehen droht.

Ihr Bernd Kriegesmann